Persönliches Profil von Gerd Bodhi Ziegler


Gerd Bodhi Ziegler gehört als Bewusstseinslehrer, Ausbilder und Buchautor zu den Pionieren im Bereich von essenzieller Bewusstwerdung, Transformation und Selbstfindung. Er hat sein ganzes Leben der Arbeit mit Menschen gewidmet, um sie zu unterstützen, sich selbst zu finden und ihre höchsten Potenziale zu entfalten.


Seine Seminarprojekte werden seit Jahrzehnten von zahlreichen begeisterten Teilnehmern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum besucht.

Werdegang


Er studierte an der Pädagogischen Hochschule Berlin Theaterpädagogik, Psychologie, Religionswissenschaften und Politologie. Vor allem jedoch nutzte er den Freiraum seiner Studienzeit für seine eigene Selbstfindung.

 

Die Weitergabe dessen, was ihn in seinem Innersten tiefst berührte und bewegte, wurde schließlich zu seiner Berufung. Es entstanden mehrere Trainingsprojekte, in denen sich Menschen versammelten, um – durch Bodhi inspiriert – zu lernen, zu wachsen, und das Leben zu feiern. Gemäß seiner eigenen Entwicklung ließ er von Zeit zu Zeit bestehende und erfolgreiche Strukturen zurück, um sich für Neues zu öffnen, das seiner inneren Wahrheit noch tiefer entsprach.

 

In der frühen Zeit seiner Arbeit war für ihn die Begegnung mit Osho in Indien prägend, wo er insgesamt knapp 2 Jahre lebte, meditierte und arbeitete. Er ließ sich 1979 initiieren und bekam den Namen Swami Bodhigyan (Weisheit durch Erleuchtung).

 

In den darauf folgenden Jahren erlebte er, wie sich in Amerika die Qualität der Gemeinschaft Oshos zunehmend veränderte. Sein inneres Empfinden bewegte ihn daraufhin, sich aus diesen Strukturen zu lösen und seinen eigenen Weg zu gehen. Einen Teil seines spirituellen Namens, nämlich Bodhi, behielt er bei (Sanskrit: Licht oder Erleuchtung).

Seine Bücher


Während seines Trainingsprojektes Vision der Freude in den 1990er-Jahren erschien sein Buch dieser Arbeit unter dem gleichen Titel im Goldmann-Verlag. Seine Tarot-Begleitbücher waren in den 1980er- und 1990er-Jahren Bestseller.

 

Seit der Jahrtausendwende richteten sich seine Energie und sein Wirken eher nach Innen und die Arbeit fand in kleinerem Rahmen statt. Sie wurde überwiegend von Mund-zu-Mund weiterempfohlen. Die Qualität, Substanz und Tiefe wuchsen ständig. Es war eine Zeit des intensiven Reifens.

 

Im Herbst 2015 erschien sein Buch Wer liebt hat Alles – Liebe, Sexualität und Partnerschaft befreit leben im Kamphausen-Verlag. In diesem teilweise autobiografischen Werk würdigt er seine lebenslange Suche nach der Erfahrung des Eins-Sein in seinen Liebensbegegnungen. Er schildert u.a. vier tief greifende Begegnungen, die für ihn Einweihungen in der Liebe wurden.

 

Gegenwärtig ist ein Buch in Planung, das die Quintessenz von Transformation und Erwachen zusammenfasst, so wie Bodhi es bereits in seinen Seminaren lehrt.

Bewusstseins- und Lebensschule NEULAND


2016 war das Gründungsjahr des Projektes NEULAND. In diesem Rahmen findet nun seine aktuelle Arbeit statt. Er versteht sich nicht als Lehrer im herkömmlichen Sinne, sondern betrachtet die Menschen, die zu ihm kommen, als Weggefährten, die er eine Zeit lang auf ihrem Weg begleitet.

Seit Ostern 2017 geht Bodhi durch intensive Prozesse inneren Erwachens und einer vertieften Hingabe an die grosse Kraft des LEBENS. Das Wirken dieser GÖTTLICHEN Liebe, Klarheit und Kraft ist nun in seiner Arbeit für alle Anwesenden spürbar. Seine Seminare sind der Raum für das Wirken dieser verwandelnden, lichtvollen Energie.

 

Sein Anliegen ist es, die Essenz von Transformation, innerer Befreiung sowie dem Erwachen zu sich SELBST den Teilnehmern zur Verfügung zu stellen. Es ist die Entwicklung von Liebesfähigkeit, Klarheit, geistiger Kraft und Bewusstsein, die uns nach Hause führt zu uns SELBST. Tiefe Verbundenheit stellt sich ein und wahre Gemeinschaft entsteht. Die gemeinsame Ausrichtung wirkt inspirierend, stärkend, heilend und befreiend. Sie unterstützt die Geburt einer neuen Wirklichkeit.